Anlage

"Le Grec" wechselt Inhaber

Nach sechs erfolgreichen Jahren wechselt zum 15.09.2017 der Pächter in der Vereinsgaststätte. Eva Psaradki übergibt aus privaten Gründen, zum Bedauern aller Tennis- und Padelspieler, die Führung des, bis über die Karlsruher Grenzen hin bekannte Speiselokal, an Giannis Tziouvelis und Marianna Polychroniadou.

Der TC Grötzingen möchte sich hiermit ganz herzlich bei „Eva“ für die hervorragende Arbeit in der Vereinsgaststätte bedanken und alles Gute wünschen.

Die neuen Pächter möchten die Karte weitestgehend beibehalten und noch durch einige individuelle Gerichte erweitern. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert. Wir wünschen ihnen alles Gute und viel Erfolg!

www.le-grec.de

www.facebook.com/LeGrec.KA


Am Donnerstag 06.04. wurden die Freiplätze zum Spielen freigegeben. Wie jedes Jahr: Bitte unbedingt schonend bespielen wegen 1. Verletzungsgefahr, 2. Löchern im Platz durch kräftiges Reintreten. Löcher nach Auftreten sofort gründlich ebnen und den Platz mehrere Runden nach dem Spielen abziehen. Alles andere führt zu Unebenheiten auf  dem Platz, was Kosten durch die Platzbaufirma verursacht.


Nach vier Saisons im Einsatz wurde am 30.01.'17 das nun überarbeitete Buchungssystem für unsere Tennishalle online gestellt. Die Fortschreitende Entwicklung der verwendeten Webtechnologien und neuen Designmöglichkeiten haben diesen Schritt angeregt.

Die bisherigen Benutzer und deren Buchungen wurden übernommen. Man kann sich wie gewohnt mit Benutzernamen und Passwort einloggen.

Das überarbeitete Buchungssystem trägt nun den Namen "Let's Netz". Es wurde für mobile Geräte stark optimiert, dazu ein frisches Design, übersichtlichere Gestaltung für intiutive Bedienun, Verwendung moderner Technologien und schnellere Ladezeiten.

Falls Fehler, Kritik oder Verbesserungsvorschläge auffallen, können diese an pressewart@tc-groetzingen.de gesendet werden. Über ein einfaches Lob freuen wir uns natürlich auch.

Die URL des Buchungssystems hat sich geändert: Zukünftig ist das Buchungssystem unter www.tc-groetzingen.de/lets-netz zu finden.


Standort des TC Grötzingen über Google Maps (Bruchwaldstr. 72-74, 76229 Karlsruhe)

Unsere Tennisanlage befindet sich in ruhiger Lage im Norden von Grötzingen in der Nähe des Baggersees. Nach dem Match geht es dann zum gemütlichen Teil in unserem Clubrestaurant "Le Grec" über.

Tennis: 14 Freiplätze (Sand), +2 Kleinfeldplätze
Padel: 2 Freiplätze
Hallenplätze (Teppich mit Granulat): 3
Tenniswand: 1

anlage_1.JPGanlage_2.JPGanlage_6.JPGanlage_7.JPGanlage_3.JPGanlage_4.JPGanlage_5.JPG

halle_019013_2.JPGhalle_019013_1.JPG

Wegbeschreibung

Nehmen sie die Autobahnausfahrt KA-NORD und fahren sie weiter auf der B10 Richtung Grötzingen. Danach geht es rechts hoch auf die Brücke nach Grötzingen-Nord auf die B3.

Fahren sie bei der nächsten Ampel links (1. Bild) Richtung Sportzentrum "Im Brühl" bzw. Pflanzen "Mauk" (Bild 1).

Folgen sie der Straße (2. Bild) für ca. 700 m (Bild 2).

Direkt nach dem TC Grötzingen Schild (Bild 3) befindet sich der Verein mit Parkplatz (Bild 4) auf der rechten Seite.

anfahrt_1.JPGanfahrt_2.JPGanfahrt_3.JPGanfahrt_4.JPG

Adresse: Bruchwaldstr. 72-74, 76229 Karlsruhe


Unsere Anlage verfügt über 16 Sandplätze im Außenbereich, sowie eine Ballwand. Sie suchen eine Tennishalle mit hervorrangender Beleuchtung, gelenkschonendem Boden und keiner feuchten miefigen Luft? Dazu noch saubere Umkleide- und Duschmöglichkeiten? Dann sind Sie beim TC Grötzingen richtig.

Wir verfügen über drei buchbare Hallenplätze. Die Buchung kann problemlos über diese Webseite über unser Buchungssystem erfolgen (Registrierung erforderlich). Nach dem Spiel bietet sich die Gelegenheit in gemütlicher Atmosphäre noch eine Kleinigkeit zu Essen oder etwas zu Trinken. Unser Team vom Restaurant "Le Grec" steht ihnen gerne zur Verfügung.


Erweiterung der Terrasse

Im August 2013 spendete die Firma Stärk www.staerk-gmbh.de aus Weigarten die Erweiterung der Terrasse. Dadurch konnte bereits bei den kurz danach folgenden Freiplatzturnieren (OUATT, Saisonabschlussturnier, LK-Turniere) auf mehr Platz im Organisationsbereich zurückgegriffen werden. Da bei unseren Turnieren stets einige Teilnehmer mitspielen, ist die Erweitung dieses Bereichs sehr hilfreich.

Vielen Dank für diese Spende!


Der Verein Internationale Medizinische Hilfe (IMH) spendete dem Tennis-Club Grötzingen einen Automatisierten Externen Defibrillator (AED).

IMH spendet Defibrillator 08.04.'13

Ein AED (ugs. Defi) ist ein medizinisches Gerät zur Behandlung von Herzkammerflimmern durch Abgabe von Stromimpulsen. Das Gerät kann von Laien bedient werden.

Die Aufgaben der IMH sind unter anderem die Förderung der Ersten-Hilfe, sowie die Organisation und Durchführung von Auslandsrückholungen von Patienten im Falle eines Unfalls oder einer Erkrankung. Finanziert wird der Verein ausschließlich über Mitgliedsbeiträge. Der TC Grötzingen hat mit ca. 500 Mitgliedern, Gastspielern und Turnieren viel Publikumsverkehr, daher war die Anschaffung eines AED sehr sinnvoll.

Im März hätte der AED schon seinen ersten Einsatz haben können, als eine Frau während dem Essen Herz-/Kreislaufprobleme bekam. Durch den sofortigen Einsatz zwei anwesender Ärzte konnte die Frau schnell erstversorgt werden, ehe der Krankenwagen kam. Der AED wird bei Behandlung solcher Notfälle zukünftig unterstützen.

Dieter Wypych, Mitarbeiter des IHM und Mitglied des TCG, organisierte neben dem AED zusätzlich eine Trage zum Transport nicht gehfähiger Personen.

defi_080413.JPG
Übergabe des AED. v.l.n.r: Michael Pohl, Dieter Wypych und Dr. Horst Simon von der IMH, sowie Jürgen Haury und Nils Gräber vom TC Grötzingen


Renovierung 23.-24.03.'12

...der Herrenumkleide und -dusche und neue Sitzgelegenheiten auf den Plätzen

Die Jahre und Frequentierung zeigten ihre Spuren. Anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums kümmerten sich Mitglieder um die Renovierung der Herrenumkleide und -dusche. Bei der Damendusche waren nur kleine Reinigungsarbeiten nötig.

Die ehrenamtlichen Helfer um Organisator Paul Scherf bekamen erfreuliche Unterstützung. Nicht nur Entkalker und Schimmelex stellte Firma Manfred Bürklin, sondern sogar zwei Mitarbeiter zum professionellen Verfugen und anbringen von neuen Silikonfugen. Die Firma Jürgen Haury stellte Farbe, Lacke und Abdeckmaterial bereit. Mitglied Dieter Wypych sponserte das leibliche Wohl der Helfer.

So kümmerten sich die Mitglieder Paul Scherf, Konstantin Scherf, Nils Gräber und Ulrich Tröll in der Umkleide um das weiß Streichen der Wände, weiß Lackieren der Bänke und Verputzen von kleineren Stellen. In der Dusche wurde das zwischenzeitlich unansehnlich gewordene Silikon enfernt und die Grundreinigung der Fugen und Kacheln durchgeführt. So konnten die Profis der Firma Bürklin auf das Verfugen konzentrieren. Nach insgesamt über 40 Stunden Arbeitszeit strahlen die Räumlichkeiten in fast neuen Glanz.

renovierung_230312_1.JPGrenovierung_230312_6.JPGrenovierung_230312_7.JPGrenovierung_230312_11.JPG

Abmontieren, reinigen, Wände streichen, Bänke streichen und rechts ist das frische weiße Ergebnis.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren, insbesondere an die Firma Manfred Bürklin Fliesenfachgeschäft und Jürgen Haury Malerfachbetrieb und Raumgestaltung.

Während drinnen eifrig gearbeitet wurde, widmete sich draußen Klaus Kuppinger zusätzlich zu den zahlreichen Tätigkeiten, wie aufstellbare Ergebnistafeln in der Halle und der Rampe, um neue Sitzgelegenheiten auf den Plätzen und Lackieren des Holz der Außenstühle vom Restaurant. Nachdem die bisherigen Kunststoffbänke in die Jahre gekommen waren, wurden auf den einzelnen Plätzen hochwertige Alu-/ Holzsitzbänke aufgestellt. Für die Aufwertung der Plätze sei an dieser Stelle ausdrücklich gedankt.


Gerne können andere Mitglieder ebenso die Initiative ergreifen und etwas anregen oder den Club tatkräfig unterstützen. Im Laufe der Saison werden sich Möglichkeiten für weitere Einsätze ergeben. Sei es aufgrund des Vereinsjubiliäums, zahlreichen Turnieren oder einfach aufgrund von regelmäßig anstehenden Kleinigkeiten. Es würde die üblichen Helfer freuen, wenn sich bei diesen Anlässen wieder tatkräftige Helfer finden bzw. sich melden. Gerne kann jedes Vorstandsmitglied angesprochen werden.


Granulat in der Tennishalle des TC Grötzingen

Ab der Hallensaison 2008/09. Schon seit über einem Jahr steht sie auf der Tagesordnung beim Vorstand des TCG, die Frage: „Granulat: ja oder nein?“. Eine Befragung der Hallenmieter zu Beginn der vorigen Saison zu diesem Thema hatte nur eine geringe Resonanz und brachte den Entscheidungsprozess auch nicht weiter:

Die Befürworter argumentieren mit der besseren Gelenkschonung und geringeren Wirbelsäulenbelastung beim Rutschen in den Ball.

Die Gegner beriefen sich auf den ohnehin schon gelenkschonenden Schwingboden, die Verletzungsgefahr beim Ausrutschen und die notwendige Zeit für das Abziehen des Platzes nach dem Spiel.

Nach neuerlichen Diskussionen, Rückfragen in anderen Clubs und Informationen bei Herstellerfirmen hat sich die Pro-Granulat-Fraktion durchgesetzt. Es wird mit 150g Granulat pro Quadratmeter die geringst mögliche Menge eingestreut. Eine Menge, die die Gefahr des Ausrutschens minimiert und das Bespielen sowohl mit glatten, wie auch mit profilierten Sohlen ermöglicht.

Vorgesorgt wurde glücklicherweise schon bei der Auswahl des Teppichbodens, der eine Granulatschüttung zulässt.

Buchung Tennis

Tennishalle buchen (Sept.-Apr.)

halle_019013_2.JPG

Kurse

Tennistraining für Groß und Klein

profil_kurse.jpg

zu unseren Kursen

Restaurant

Das griechische Restaurant "Le Grec"

profil_terrasse.jpg

www.le-grec.de

Webcam

Den Club aus der Ferne erleben

webcam.jpg

zur Webcam